Kurkuma Creame / Golden Milch go`s traveling

Kurkuma Creame / Golden Milch go`s traveling

Kurkuma-Creme und Golden Milch –  Mein ayurvedischer Reisebegleiter

Weiter unten habe ich das Rezept aufgeschrieben!

Was ist Kurkuma?

Kurkuma ist die Grundlage aller Currymischungen. Es gibt dem Curry sozusagen die gelbliche Farbe. Aber halt, was für eine Verschwendung. Kurkuma ist so unglaublich kostbar. In der ayurvedischen Küche hat man das schon lange festgestellt. Unglaublich wie gesundheitsfördernd diese kleine Knolle ist. Kurkuma zählt zu den Ingwergewächsen und ist eine tolle, große  Pflanze. Die Wurzel sieht ähnlich aus wie kleine Ingwerknollen und daraus wird das gelbes Pulver gewonnen. Ich nehme nur Bio Pulver.

Was macht Kurkuma so besonders?

Was viele nicht wissen: Das Gewürz ist unheimlich Gesund. Es wirkt stark entzündungshemmend und hat noch viele andere Eigenschaften.

Hier ein paar die ich für Euch rausgesucht habe.

  • Die in der Kurkuma enthaltenen Farbstoffe sind stark ovulationshemmend und bekämpfen freie Radikale.
  • Es soll verjüngend wirken.
  • Enthält wichtiges Vitamin B6.
  • Stärkt das Immunsystem und hilft so auch bei Grippe.
  • Hat einen positiven Effekt auf Magen-Darm-Beschwerden, weil es die Produktion von Magensaft und Galle anregt.
  • Weiterhin unterstützt der Wirkstoff den Körper bei der Bildung von weißen Blutkörperchen.
  • Kurkuma soll angeblich im menschlichen Körper die Aufnahme von Sauerstoff optimieren.

 

Warum Kurkuma unbedingt in Dein Reisegepäck gehört!

Als foodie willst Du ja immer alles probieren was so in den Garküchen, oder Streetfood Märkten von Einheimischen angeboten wird. Und manchmal erwischt es einen: Grummeln im Magen, Unwohlsein am nächsten Tag oder mächtige Kopfschmerzen.  Toll, dann ist der nächste Tag ja gelaufen. Seit ich meine Kurkuma Paste nehme, passiert mir das fast nicht mehr. Unglaublich? Ja. Probiert es aus. Macht es bei eurem nächsten Reise mal! Diese natürliche Medizin gehört in Eure eigene Reiseapotheke unbedingt rein. Ihr werdet staunen!

 

Tipps wo Du deine Kurkuma Paste vor Ort herstellen kannst.

Ich habe immer Kurkuma Pulver (Bio natürlich) in meinem Koffer und auch eine Plastikdose für meine homemade Kurkuma Paste. Ja, genau, denn ich bereite sie mir immer vor Ort zu!!! Hat bessere „Schwingungen“ 🙂 Wenn ich mal nicht als Selbstversorger unterwegs bin, gehe ich einfach in die Küche meines Hostels, Posada oder Hotels. Einfach nett nachfragen ob man dort mal kurz an den Herd darf, damit bin ich bisher immer gut gefahren. In Brasilien bin ich mit Englisch allerdings nicht sehr weit gekommen. Doch mit Google-Translater. !!! 🙂  Portugiesisch hat mir dann die Tür in den Backstage  Bereich der Küche verschafft. Es ging alles so schnell, deshalb habe ich leider keine Bilder gemacht. War aber sehr Lustig kann ich Euch sagen.

Die Kurkumacreme ist meine Wunderwaffe, auch und gerade weil ich viel auf Reisen bin. Ich nehme jeden Morgen, in Wasser aufgelöst, einen Teelöffel von meiner Paste. Und – Es hilft mir. Es stabilisiert meinen Magen,

 

Kurkuma Paste

Als Grundlage von Golden Milch braucht ihr eine Kurkuma Paste, die ganz fix hergestellt ist. Die Paste hält ungefähr zwei Wochen lang im Kühlschrank.

Zutaten:

1/4 Tasse gemahlenes Kurkuma in Bio-Qualität

1/2 Tasse Wasser (Kein Leitungswasser, es muss reines Wasser sein.)

Zubereitung:

Gebt beide Zutaten in einen Topf und lasst sie auf niedriger Hitze zu einer Paste köcheln. 7 Minuten immer schön mit einem Holzlöffel umrühren, bis die Konsistenz dicklich aber nicht fest wird. Schon hast Du eine tolle Creme, die Du nur noch in ein Gefäß abfüllen musst.

 

Goldenmilch

Zutaten:

1 TL Kurkuma Paste

1 Tasse Pflanzenmilch ( egal welche Sorte: Hafer, Soja, Mandel, Kokos etc.)

Zubereitung:

Erwärme Deine Pflanzemilch auf niedriger Hitze. Nimm einen Teelöffel der Kurkuma Paste und rühr sie in die warme Pflanzenmilch. Schon hast Du eine Golden Milch. Einfach, oder? ! Ich liebe den Geschmack!. Du kannst oben noch geschäumte Milch geben. Dann sieht die aus wie ein Milchkaffee!

Gesund und lecker!

Hinweis: Die vorliegenden dargestellten Inhalte dienen der neutralen Information und stellen keinen Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen Nähr-, Arznei-, Heilmittel, Methoden oder Behandlung dar.